Ihr Suchbegriff:

Regeln:

Suche

Die Kraft des Urkorns

Es ist das feinkörnigste Getreide der Welt und mit Quinoa und Amaranth eines der drei sogenannten „Urkörner“. Ursprünglich kommt Teff, auch als Zwerghirse bekannt, aus Äthiopien.

Ein paar Fakten zu Teff haben wir für hier zusammengefasst.

Spurensuche in Afrika

Teff kommt aus Äthiopien. Dort wird es bereits seit 5000 Jahren in der Küche verwendet. Es wird  heute nur noch in Äthiopien und Eritrea angebaut. Aus dem Teff Mehl wird das Nationalgericht Injera zubereitet, ein saurer Fladenbrotteig, der zu jeder Mahlzeit zu Gemüse und Fleisch gegessen wird. Der Anbau kann in Höhen bis zu 3000m erfolgen. Die Zwerghirse ist frost- und dürrebeständig und kennt nur wenige Schädlinge.

Klein, aber oho

Nicht um sonst heißt dieses Getreide Zwerghirse – 150 Teff-Körner entsprechen der Größe eines Weizenkorns. Und auch das ist schon relativ klein, wenn man es in den Fingern hält. Die Körner selber sind sehr hart und lassen sich nicht von der Schale trennen, daher wird es immer als Vollkornmehl vermahlen. 

So klein die Körnchen auch sind, sie haben es in sich. Sie enthalten einen hohen Anteil an Kieselsäure für gesunde Haare und Nägel. Auch der Eisengehalt ist hoch, was vor allem für eine ausgewogene vegane Ernährung interessant ist. 

Darüber hinaus decken bereits 100g Teff 30g des Tagesbedarfs an Ballaststoffen.

Teff enthält kein Klebereiweiß, also kein Gluten. Es ist ideal für Ausdauersportler und kann ein guter Zwischendurch-Snack sein. 

Auch Äthiopiens Lauflegende Haille Gebreselasi schwört auf Teff.

Einkauf- und Küchentipps

Teff erhält man in einigen Drogeriemärkten, vorwiegend jedoch in Reformhäusern und Bio-Läden. Darüber hinaus kann es im Internet bestellt werden.  So z.B. auf der Website www.teff-shop.de.

Die Hirse wird ganzjährig angeboten. Einmal gekauft und daheim sollte sie kühl und trocken gelagert werden. Die Zubereitung sollte auf jeden Fall mit einer gründlichen Heißwasserdusche im  Sieb starten, dabei werden Bitterstoffe ausgewaschen. Innerhalb  von 15 Minuten ist Teff gar. 

Teff-Rezept:

  • Teff Pfannkuchen / Creps
  • Zutaten
  • 50g Teff Mehl Hell
  • 50ml Milch
  • 1 Ei
  • 1 Tl Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 50ml Wasser

ZUBEREITUNG:

  • Ei, Milch, Zucker und Salz vermischen. Das Mehl zugeben und glatt rühren. 
  • Den Teig ca. 10min stehen lassen damit das Teff Mehl sich etwas auflösen kann..
  • Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Das Mineralwasser unter den Teig rühren und diesen sofort zu einem großen, dünnen Pfannkuchen von beiden Seiten ca. 3 Minuten ausbacken.

Tipp: Nach Belieben die noch ungebackene Seite mit dünnen Apfelscheibchen, Rosinen oder Nüssen belegen, wenden,

zu Ende backen und den Pfannkuchen mit Zucker und Zimt bestreut.

(Quelle: www.teff-shop.de)