Ihr Suchbegriff:

Regeln:

Suche
  • Rückentraining mit Nachhaltigkeit. In einer Wirbelsäulen- und Gelenkberatung berät Sie Ihr INJOY Rückenexperte hinsichtlich Ihrer vorliegenden Beschwerden und Ihrer individuellen Anspruchssituation.

Ein kleiner Exkurs in die Welt des Rückens

Da der Mensch sich zudem heute, entgegen seiner Natur, weitgehend zum Sitzwesen ohne nennenswerte körperliche Beanspruchung entwickelt hat, fehlen adäquate Reize für die die Wirbelsäule stabilisierende und stützende Muskulatur.

Die Bandscheibe

Informationen zur Bandscheibenfunktion

Die 23 Bandscheiben ermöglichen einerseits zusammen mit den Wirbelgelenken die Bewegung der Wirbelsäule. Anderseits wirken sie als Stoßdämpfer, indem sie die auf die Wirbelsäule einwirkenden Stöße und Belastungen abpuffern. Die Versorgung der Bandscheiben erfolgt nicht durch Blutgefäße sondern nach einem „Schwammprinzip’’. 

Die Bandscheibe wird dabei durch den Wechsel von Belastung und Entlastung ernährt. Bei der Entlastung wird die zu ihrer Ernährung notwendige Flüssigkeit aufgenommen – und bei der Belastung ausgepresst. Beide Faktoren sind unumgänglich für die Gesunderhaltung der Wirbelsäule. Die Bandscheibe lebt somit von der Bewegung!


Belastungen der Bandscheibe

Durch Mangel an Bewegung, Fehlhaltungen und Fehlbelastungen ist eine ausreichende Versorgung der Bandscheiben oft nicht mehr gewährleistet. Dies beginnt schon in der Schulzeit bei einer schlechten Sitzhaltung und setzt sich im Berufsleben und Alltagsverhalten fort. Auch starkes Übergewicht kann den Abbauprozess der Bandscheiben beschleunigen.


Die Muskulatur

Die Bauch- und Rückenmuskeln sind vielfach zu schwach, andere Muskeln, wie z.B. die Hüftbeuger, werden aufgrund ihrer Dauerverkürzung (z.B. durch ständiges Sitzen) unelastisch. Seelische Konflikte, Stress, Ängste, Überforderung und Leistungsdruck haben nicht nur eine psychische Anspannung zur Folge, sie erhöhen auch die Grundspannung der Muskulatur.

Die Gewährleistung für einen gesunden und leistungsfähigen Rücken ist eine ausgeglichene Muskelentwicklung – die Muskelbalance. Die Muskulatur des Rumpfes bestimmt die Stabilität, Mobilität und wesentlich die Haltung unserer Wirbelsäule.